9. Januar

Wie gestern erzählt, Heute nun ein etwas längerer Text. Wir wollten uns ja 2 Häuser Habrovo ansehen. Wetter war na ja, man könnte sagen “ The Fog, Nebel des Grauens „. Mit dem Auto war schon interessant die halb feste Strasse zu durch juckeln. Man kann auch sagen Schlagloch an Schlagloch und sie hält trotzdem. Mit Sichtweiten von um die 15 – 30 Meter. Macht schon Spaß, da dann lang zu schleichen. Kurz vor dem Ort, war dann eine Baustelle, mal wieder nicht Ausgeschildert. Auf einmal etwas leicht blaues quer zur Straße. Da pflügt doch ohne Licht und Rundumleuchte eine Walze quer zur zur Straße von links nach rechts. Schreck überwunden und weiter geht’s. Dann im Ort links altes Haus mit Grund total zerfallen. Rechts ein Haus mehr schlecht als recht zu zusammen geflickt. Von Vorne kommt ein Fahrzeug der hiesigen Stromwerke entgegen, dreht und fährt hinter uns her. Wir fahren rechts, damit die Überholen können. Fahren sie auf unsere Höhe und machen ihr Fenster runter. Wir halten, die auch. Dann merken sie, das wir wohl nicht das sind, was sie erwartet haben und fahren ohne was zu sagen einfach weiter. Bei solchen Sachen hier in Bulgarien einfach nichts bei denken und weiter machen. Jedenfalls erreichen wir den Laden im Ort und dort fahren wir links in die Straße. Diese noch ein kleines Stück hoch und siehe da, dort sind die Häuser. Aber Moment mal, warum brennt bei dem einem Haus Licht und es stehen 2 Autos vor. Angehalten und Ausgestiegen, dann schon das erste Problem, die Mauer ist mal wieder Typisch bulgarischer Fachmann nicht auf einen Sockel und die Fugen sind jetzt schon nach etwa 5 Jahren halb leer und wenn man den Zement in die Hand nimmt zerbröselt er sofort. Typisch Mischung 1: 6 oder noch schlechter. Dann rumgegangen und ja, das andere Haus ist vermietet. Obwohl wir von Anfang an gesagt haben beide oder keins. Also den Makler angerufen und ich weis von nichts, es ist nur eins Frei und viel BLABLABLA. Dann noch das Haus mal genauer angesehen. Toll verarbeitet ( HAHAHAHAHAHA). Ein Beispiel der Kamin im Haus und der Grill auf der Terrasse bilden einen Schacht im Schornstein. Das heißt im Winter zieht es von draußen rein. Also Feierabend und vergessen, ins Auto und wieder nach Hause. Weiter suchen, aber kein Problem, wir haben ja noch ein paar Optionen.

Varna - leten teatarvttvkn

Heute dafür ein Tag mit viel Positiven. Von BoD E-mail bekommen, der Druck läuft an und alle übermitteln Daten sind Druckbar und in den nächsten Tagen geht die ISBN und auch der E-Book Transfer über den Tisch. Somit ist das Buch also im Druckstation und in Kürze ganz offiziell erhältlich. Dann wirken die Spritzen bei Muttern im Kreuz super, sie kann sich wieder leicht bewegen und etwas laufen. Es geht ihr deutlich weider besser. Dann E-mail Bestätigung von Gerb bekommen, die Anfrage für die Biografie ist in Bearbeitung. Es ist halt ein bisschen Konfus, da die Führer der Demonstranten in Sofia angekündigt haben, das am 10.1.2014 die Schonfrist für die 3 Regierung in Bulgarien ausläuft. Sie haben schon mit weit anderen Dingen gedroht, als nur friedlich den Weg zum Parlament zu behindern. Bulgarien wird wohl in den nächsten Tagen in weitere Heiße Phase eingehen. Somit sind natürlich die Parteien, alle beschäftigt ein Programm zum Machterhalt ( DSP, BSP und Atacka ) oder zur Machtübernahme ( Gerb ) vor zubereiten. Also, wenn es stimmt, werden die Demonstrationen vom letzten Winter ein Witz sein. Wie man sieht, Bulgarien wird an Morgen wohl wieder seinen Dornröschenschlaf unterbrechen. Mal sehen mit welcher Auswirkung und Veränderung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s