21.Januar

Heute mal so richtig für das Buch im Februar rangeklotzt. Bilder sind fast alles fertig und für den Druck bereit. Wir müssen nur noch eins machen, das ist aber auch das umständlichste Bild. Wir müssen 17 einzel Bilder in einem Foto zusammen bringen. Denn das Original sind 16 Bilder auf Keilrahmen, die die Größe von Din A4 Blättern haben und ein einzel Blatt mit einer Stiftzeichnung. Diese müssen so gelegt werden, das sie auf ein Foto passen, sonst kommt das Gesamt Bild nicht zu stand. Es ist auch das unvollendete, das es noch keinen Ort gab, wo es in seiner ganzen Größe hätte entstehen können. Das Bild wird, wenn es fertig ist ein Maß von 2 Meter Breite und 3 Meter Höhe haben. Die Größe ist so wichtig, damit alle einzelnen Elemente zur vollen Geltung kommen. Dann brauch ich nur noch die Texte unter die Bilder setzten und bin fast fertig mit den Vorarbeiten. Es müssen dann alle Seiten auf das Maß  von 21 x 21 cm gebracht werden und Umgewandelt, dann geht alles wieder fix. Wir werden es wohl schaffen passend zum Titel bis zum Anfang der Winterspiele in Sotchi, es als Druckversion fertig zuhaben. Somit wäre dann schon das 2 Buch für das Jahr 2014 fertig. Was jetzt schon klar ist, es wird ein sehr stark polarisierendes Buch sein. Ihr als Leser meines Blog werde so um den 2-3 Februar den Titel erfahren und ich weiß jetzt schon, es wird welche geben, die darauf reagieren. Doch der Vorteil als freier Autor mit der wahnsinnigen Idee, 12 Bücher in 12 Monaten zu schreiben, zu drucken und in den Handel zu bringen, kann ich auch mal heiße Eisen anfassen.

Heute zum Mittag gab es weiße Bohnen, eigentlich sollte es ja Paprikaschoten geben, aber wenn sich hier der ein oder andere am Kalender versieht, ist das halt so. Hatte sie gestern Abend eingeweicht und Heute mich dann hingesetzt und sie aus ihren Hüllen geholt. So werden sie ruck zuck weich und man bekommt eine tollen sämigen Eintopf. Dafür hole ich hier immer auf dem Markt die großen Bohnen, die gehen dafür richtig super. War dann auch wieder lecker. Das Haus von gestern, vom ansehen, wird wohl doch eher nicht unsere Wahl. Das große Problem ist Mutter, da sie ja auch nicht jünger wird und im Winter auf den Weg mit Krücken kaum was zu machen ist. Es ist schade, denn es hatte Potenzial für Veränderungen und Verbesserungen. Aber das ist nun mal so, wenn man ein bestimmtes Paket zusammenstellen muss. Ich will auch nicht, das Mutter dann dort für 4-5 Monate fest sitzt und nicht mehr selbst in den Ort gehen kann.

008 (2)

 

 

Hier noch mal eine Impression von den letzten tollen Tagen hier in Varna, bei Wetter, wo man denkt, das soll Winter sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s