17. Februar

Heute hat hier in Varna der Frühling ausgeholt. Also da war nicht’s mehr von wegen Februar. Bei satten 24 Grad in der Sonne. Mein Knoblauch, den ich Pfeife viel zu tief gesetzt habe, kommt auch schon an das Licht des Lebens. Er regt langsam seine ersten zarten Grünen Triebe entgegen. Wenn das so weiter geht, essen wir unseren eignen Knoblauch schon Anfang März. Frisch aus den Garten, wie Lauchzwiebeln gemacht und dann schönen Sirene-Käse (harter Weißer Käse) und Salat dazu. Man wird das lecker. Dann neben bei weiter für das Buch im März und es wird wohl einen 2 Teil geben, der dann Mai kommt oder September. Will das Buch nicht so dick machen, auch wegen dem Preis. Es ist schon Hammer, wenn man einfach so im Garten sitzt und die Sonne einen küsst. Das ist als wenn einem die Muse voll verschlingt. Man kann einfach nicht anders und muss schreiben. Alles geht in Position, ob es nun Krokus oder Narzissen sind. Es fängt an zu streben dem Lichte der Sonne entgegen und tanken wärme. Es ist so wunderschön, das einem das Herz nur so springt und man einfach es in sich aufnimmt. Ich weiß, irgendwann sollte ich mich mal für eine Jahreszeit entscheiden. Ich kann das aber nicht, ich LIEBE sie alle. Sie haben alle, etwas besonders an sich, wenn man sich nur auf sie einlässt.

IMG_2188

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s