28. Februar

So am 4 März geht es zum Zoo Varna. Sie haben gefragt, ob Karin die Wand für das neue Tigergehege machen würde. Am Dienstag heißt es dann anschauen und überlegen was nun drauf kommt. Ist ein Sibirischer Tiger oder ein Bengalen Tiger der Bewohner der neuen Anlage. Das ist ja entscheiden für den Hintergrund. Ob Tannenwälder oder Dschungel sich an der Wand aufrichtet. Ach und sie da, es geht auch in einem kleinen Zoo wie Varna kann man Erneuerungen bewirken. Gelder sind gekommen und es tut sich was. Also ist es doch wirksam, wenn man es schafft Aufmerksamkeit zu erzeugen und Besucherzahlen zu verdoppeln. So wie es immer gesagt wurde Tote leben länger. Die meisten hatten ja dem Zoo ( vor allem das Ausland) keine Chance mehr gewährt. Diese Personen kannten aber leider auch nicht die Hintergründe zu den Problemen im Zoo. Siehe da, neuer Bürgermeister, offene Ohren, bessere Pressearbeit und schon geht es langsam vorwärts. Das eine Veränderung, die so riesig ist wie hier nicht von Heut auf Morgen geschieht ist klar. Aber es läuft und das ist gut so. Denn ein Zoo der seit seiner Gründung kaum verändert und modernisiert wurde ( 1958) kann so was nicht einfach umsetzten. Der Start ist geglückt und nun geht es weiter.

IMAG0010 (2)peli1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s