24. März “ Fahrschule in Bulgarien“

Also ich bin schon irgendwie Happy, das ich meinen Führerschein in Deutschland gemacht habe und dieser hier gültig ist. Also ganz ehrlich Fahrschule würde ich hier nicht gern machen wollen.  Heute bin ich vom Busbahnhof zu Fuß zur Kathedrale gegangen, war ja schönes Wetter, außer über dem Meer. Über dem Meer stand eine dichte Nebelwand, am besten hat man sieh vom Berg aus Richtung Vinitsa gesehen. Stadt war frei und Sonne pur und über den Meer eine Nebelwand undurchsichtig  und mysteriös. Jedenfalls an der Bushaltestelle zu meinem 1 Lewa Taxi nach Hause angekommen, stehe ich da und warte auf den Bus. Gegenüber der Parkplatz vor der Kathedrale für Bus und Taxi. Hat gerade eine Fahrschulwagen neue Ladung aufgenommen und setzt sich in Bewegung. Sie wollen auf die Hauptstraße einfahren. Von hinten kommt eine andere Fahrschule und hält an um sie raus zulassen. Dann wird es lustig, das stehende Fahrzeug rollt an und lenkt Richtung links auf die Fahrbahn. Huch da kommt auf der 2 Spur ein Auto und man lenk sofort Richtung rechts zu den stehenden Autos. Die Lenkung selbst erfolgt vollkommen ruckartig, aber die Geschwindigkeit ist unter Schritt. Man sieht vom weitem, das es nicht mehr lange dauern kann und der Fahrschüler sein Auto in einem Wagen von COT ( bulgarische Sicherheitsunternehmen) parken wird. Kurz vor dem Knall, endlich die Reaktion des Fahrlehrers und das Auto steht. Die Leute aus dem COT – Wagen schauen schon ein bisschen komisch drein, aber man versucht schnell das Auto jetzt dort weg zu bekommen und diesmal gelingt es. Ich muss dazu sagen, es ist nicht in Sekunden passiert, nein der Vorgang hat vom Ausparken bis kurz vor Knall etwa 3 Minuten gedauert. Also von einem Fahrlehrer würde ich schon erwarten, das er etwas früher reagiert und seinem Schüler im richtigen Moment hilft. Aber das ist nun mal so hier.  Eine Bekannte von uns, ist durch die Prüfung gefallen, weil sie sich beschwert hat. Ursache, sie sollte einparken und wollte reinsetzen, aber da tritt die Prüferin auf die Bremse und das Auto steht. Es gab einfach kein Grund, die Prüferin wollte nur erst sich umdrehen um zu sehen ob es frei ist. Nur ihr Problem war, das sie wohl ein steifes Genick hatte. Ach bevor einer Fragt, ja in Bulgarien sitzt nicht der Fahrlehrer vorne, nein der Prüfer. 022 (2)

Auf dem Foto ist zu sehen, wie die Verkehrs- Situation dort ungefähr ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s