29. April “ Der bulgarische Lionel Messi! „

Ein kleines Erlebnis von Karin, sie war am Sonntag in Sofia erst dort bei GERB und dann bei Mama.

einmarsch einmarsch1

Gestern bin ich nach Sofia in die Armeec Arena zur Gerb Europawahleröffnungsfeier gefahren.
Die Hinfahrt mit dem Bus von Karnobat nach Sofia war witzig. Jeder machte so am frühen Morgen sein Ding und erwachte langsam. Dann räumten wir erst einmal Mißverständnisse aus dem Weg. Die Damen dachten, ich wäre Engländerin, nein ich bin Deutsche und schon war ein munteres Gespräch im Gange.
Nach knapp 5 Stunden, kamen wir in Sofia an. Da wurde mir erstmal das Ausmaß dieser Veranstaltung bewußt. Ich sah Busse, Busse und Busse sowie Menschen in Massen. So langsam wurde mir klar: “Immer schön bei der Gruppe bleiben, sonst findest du den Weg nach Hause nie wieder!” Gesagt, getan.
So, an der Arena angekommen, Tickets suchen und verteilen. Ein junger Mann aus unserem Bus versuchte mir auf englisch zu erklären, das blaue Kärtchen ist für das Mittagessen. Meine Antwort: “ Аз разбирам! Ah sie spricht bulgarisch war seine Erkenntnis. Naja für manches reicht es, aber nicht für alles. Na jedenfalls paßten alle irgendwie auf uns auf, damit wir nicht verloren gehen. Meine erste Erkenntnis des Tages, juchhu verloren gehe ich nicht, denn irgendwie ist jeder bestrebt auf mich aufzupassen! Im übrigen sehr angenehm, denn das hilft schon sehr weiter.
Dann in die Halle, Plätze suchen. Ahh super gefunden, mit guten Ausblick auf das Geschehen. Plätze einnehmen und Mittag organisieren, mit besagten Kärtchen. Alles geklappt, jetzt Rahmenprogramm schauen.
Von Tenören, über Sopranistinnen und Folkloretanzgruppe zu einer jungen Dame, die englisch sang. Es war unterhaltsam und langsam aber sicher fühle auch ich mich wohl in meiner Haut. Mein Gedanke zu dieser Zeit, Mensch wie eine Wahlveranstaltung in Deutschland, nur in bulgarischer Sprache. Ist ja logisch wir sind ja hier in Bulgarien.
Dann ging‘s los. Ich saß und freute mich. Es wurde lauter und lauter, Fahnen schwenkten und Plakate wurden hochgehalten. Wow, wer kommt denn jetzt??? Ist ja wie bei uns im Fußballstadion. Mensch jetzt kommt jemand wie Lionel Messi, war mein Gedanke, also mit aufstehen, ich will ja auch was sehen! Und wieder wurde es noch lauter und Rufe ertönten. „Boyko, Boyko!“

hallo
Als ich die Rufe hörte und auch den Einzug der Gladiatoren vernahm, klickte es in meinem Hirn. Kein Lionel Messi, da kommt Boyko Borissov! In meinem Kopf tobte der Wahnsinn, Mensch der Kerl ist ja ein Popstar. Ihr glaubt es kaum, aber die Leute tobten und freuten sich richtig. Man das war eine Erkenntnis, daß der Politiker wie ein Popstar begrüßt wird!
Die Damen um mich rum wunderten sich warum ich so ein Gesicht machte und ich erklärte ihnen wie ich das aus Deutschland kenne. Angela Merkel kommt rein und wir klatschen. So fertig. Boyko Borissov kommt in den Saal und die Halle tobt gefühlte 10 Minuten wie beim Fußball! Ist schon ein Unterschied! Na jedenfalls lachten alle herzlich bei meiner sehr bildlichen Erklärung und die Damen meinten, das wäre der Temperamentunterschied. Ja ist durchaus möglich.
Mein Fazit für gestern, ich habe mich sehr wohl gefühlt und aufgenommen und nach großem Erstaunen habe auch ich mich von der Stimmung anstecken lassen und es genossen. Es war eine gelungene Veranstaltung und ich komme bald wieder.

 

begrüßung eurokabinet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s