28. Mai “ Theater, Theater „

Ja wir haben hier in unserem kleinem süßem Dorf ein Kulturhaus aus dem Jahr 1967. Dieses hat ein richtigen Theatersaal, der für Kino, Theater und andere Vorstellungen gedacht war.

saal2 saal3 saal4 saal 1

 

Nun ist dieser Saal in den letzten 20 Jahren eher zum Lager umdekradiert worden und in Vergessenheit geraten. Selbst Menschen die hier in der Nähe lebten oder leben, wussten nicht mal, das Cherkovo solchen ein kleines tolles Juwel hat. Nun haben wir erstmal den alten Seiteneingang so geschlossen, das dort nicht jeder einsteigen kann. Denn dieses Haus, der Theatersaal und das Dorf ist ein Stück aus einem großem Ganzen. Doch dieses Ganze werden wir erst Stück für Stück der Welt vorstellen. Es ist halt sehr viel Arbeit, aber die wir hier gern machen, da wir diese Menschen und ihre Heimat lieben. Denn Heimat ist nicht die Sprache, die wir sprechen, Ist nicht das Land in dem wir Leben. Heimat sagt uns unser Herz, wenn wir sie gefunden haben. Nun ist erstmal der Saal dran, nach Bestandsaufnahme, steht fest, die Bausubstanz ist mit einem gut bis sehr gut zu bezeichnen. Das größte Problem ist die Decke in der Mitte des Saals, sie muss raus und neu gesetzt werden. Sie ist der einzige Ort in diesem Haus wo doch wirklich Asbest verbaut wurde. Da sie aber nur als Blickfang entstand und nichts mit dem eigentlichen Gebäude zu tun hat, reicht es sie rauszuholen. Auch die Grundstruktur ist erhaltbar, da sie aus Holz gefertigt wurde. Es ist wirklich nur die Mitte, wo es als Dämmung eingesetzt wurde. Klar Renovierung ist jetzt Stück für Stück angedacht. Sitzreihen raus, Bezüge neu beziehen( dafür schon in Kontakt mit einer Person, wo dann vielleicht Stoffe kommen.). Fußboden ist echter Parkett ( TOP), muss geschliffen werden, versiegelt und dann richtig gepflegt. Fenster müssen neu, schreiben dafür sind auch schon raus. Bühne selbst ist fast mit Reinigung und ein paar Neuerungen am schnellsten wieder in Gang zu bringen. Mit Farbe, Trockenbau und Arbeitseinsatz ist das Gebäude ohne Probleme wieder in ein Theater zu verwandeln. Da fällt mir folgendes ein.

Ja Wunder gibt es immer wieder, man muss nur dran Glauben und das tuen wir.

P.S.: Wer wen kennt, der Fundus, Gaderobe, Vorhänge usw. hat oder durch Renovierung eines Theater, was noch gut ist weiss. Einfach melden, Ideen, Material und auch anderes ist jeder Zeit Herzlich Willkommen. Die Menschen hier blühen regelrecht auf, den sie hoffen wieder. Sie verlassen ihr düsteres Tal von nur Alt werden, wenig Abwechselung, trist und ohne Zukunft. Sie sehen, wenn man anfasst und es tut, dann gibt es Hoffnung und das ist was alle hier wollen. Hoffnung in eine Zukunft und leben in ihrem wunderschönen kleinen Dorf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s